Ambulante Pflege

Die Diakoniestation betreut 130 Menschen im Kirchenkreis Hofgeismar. Die Mitarbeiter unterstützen im häuslichen Umfeld. Wer zu Hause lebt und Hilfe und Pflege braucht ist hier an der richtigen Adresse.

Zum Angebot gehören Körper- und Behandlungspflege, hauswirtschaftliche Dienste sowie Betreuung. Ambulante Pflege umfasst alles, was unter der Überschrift „häusliche Krankenpflege“ geboten wird: Medikamente richten, Verbände wechseln, Insulin spritzen. Dazu kommt die bieten die Unterstützung bei der persönlichen Pflege: Baden, Duschen, Hilfe beim Essen und Trinken zum Beispiel. Die Kosten für häusliche Pflege und häusliche Krankenpflege wird von der Pflegekasse finanziert.

Damit Menschen möglichst lange zuhause bleiben können, stehen den Versicherten weitere Leistungen zur Verfügung: Wer einen Bescheid für einen Pflegegrad hat, dem stehen Sachleistungen im Wert von 125 Euro zur Verfügung. Für dieses Geld kann man sich im Haushalt unterstützen lassen, damit die Wohnung sauber und die Wäsche frisch ist. Menschen mit einer Demenz können Woche für Woche für eine genau festgelegte Zeit betreut werden. Das hilft den pflegenden Angehörigen. Und wenn eine Pflegeperson verhindert ist, kann die Diakoniestation einspringen und die Versorgung zuhause sicherstellen.

Weil die Sicherheit im häuslichen Umfeld wichtig ist, bietet die Diakoniestation ebenfalls ein Hausnotrufsystem an. Ganz gleich wo sich der Pflegebedürftige in seiner Wohnung aufhält, er kann per Knopfdruck Hilfe rufen. Ein kleiner Handsender macht es möglich.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und informieren über das komplette Angebot, auch, wenn sich der Bedarf beizeiten ändert: damit es den Klienten möglich ist, solange wie möglich gut und sicher in ihren eigenen vier Wänden leben zu können.


Ansprechpartner:

Petra Kuhn
Diakoniestation Hofgeismar
Bahnhofstraße 29
34369 Hofgeismar

Telefon: 05671 504-05