Auf Dauer oder kurzfristig

Die meisten Menschen leben auf Dauer in den Häusern am Gesundbrunnen. Eine wichtige Leistung ist die Kurzzeitpflege. Sie steht Pflegebedürftigen zu, wenn kurzfristig die Versorgung zu Hause nicht sichergestellt ist.

Dauerpflege bedeutet, dass der Heimvertrag auf unbestimmte Zeit geschlossen wurde. Was der Pflegebedürftige zum Leben benötiget, ist im Angebot enthalten: das Wohnen, Essen und Trinken, individuelle Pflege, Angebote zur Tages- und Freizeitgestaltung, und vieles mehr. Seit dem 1. Januar 2017 sind die Preise so gestaltet, dass die Kosten für Pflegegrad 2 bis Pflegegrad 5 identisch sind. Das ist fortschrittlich: Der Hilfebedarf kann größer werden, aber der Preis bleibt gleich!

Die Kurzzeitpflege ist ein wenig wie „Urlaub mit einer umfassenden Versorgung“. Wenn die pflegenden Angehörigen Urlaub machen wollen oder wenn die pflegenden Helfer selbst erkrankt sind, steht Pflegebedürftigen Kurzzeitpflege zur Verfügung. Sie bietet nach einem Krankenhausaufenthalt Zeit zur Genesung mit professioneller Pflege. Bis zu acht Wochen kann die Kurzzeitpflege dauern.